Social Network Analysis

Analyse von (sozialen) Netzwerkstrukturen

Analyse von Netzwerkstrukturen

Die Bezeichnung “Social Network Analysis” ist etwas irreführend. Es geht dabei nicht nur um soziale Netzwerke, sondern um Beziehungsnetzwerke im Allgemeinen. Diese Netze können ebenso gut ökonomische Beziehungen oder Beziehungen zwischen Organisationen oder Ländern umfassen. Prinzipiell kann es sich auch um Transportnetze oder Warenströme handeln oder um die Wikis zugrundeliegende Linkstruktur.

Solche Netzwerke bestehen aus Knoten, die durch gerichtete oder ungerichtete Kanten miteinander mehr oder weniger stark verknüpft sind. Sowohl die Art der Kanten, der Grad der Verknüpfung, die Struktur des Netzes als auch die Bildungsmechanismen des Netzes definieren Eigenschaften des Netzes, die Auswirkungen auf die Beziehungen zwischen entfernteren Knoten und die Informationsflüsse im Netz haben.

Während kleinere Netze von wenigen hundert Knoten noch einfach analysierbar und visualisierbar sind, erfordern größere Netze mit mehreren Hunderttausenden oder Millionen Knoten die Zerlegungen des Netzes in handhabbare Subkomponenten. Hierfür ist die Berücksichtigung anwendungsspezifischer Charakteristiken sowohl der Knoten – ob beispielsweise Benutzergruppen unterscheidbar sind – als auch der Kanten notwendig. Ziel ist es, wichtige Knoten zu identifizieren, die zentrale Positionen in den Netzwerkstrukturen einnehmen, in Austauschprozessen für einen effizienten Nachrichten-, Werte- oder Materialaustausch eine zentrale Rolle spielen oder Aussagen über die Eigenschaften des Netzes und der Austauschprozesse ermöglichen.